30. August 2019Volltreffer - ein Tor für den Bolzplatz der Erlenschule

Sven Mugge, Leiter der Tagesbildungsstätte Erlenschule, Nico, stellv. Schülersprecher, Justin, Schülersprecher, und Lutz Budelmann, Inhaber des Art-Creativ Fachmarktes in Syke, bei der Spendenübergabe (v.l.).

„Das war ein richtiger Volltreffer“, sagte Lutz Budelmann, Inhaber des Art-Creativ Fachmarktes in Syke heute anlässlich der Spendenübergabe und schaute in strahlende Gesichter von Schülervertretern und Sven Mugge, Leiter der staatlich anerkannten Tagesbildungsstätte Erlenschule. Besser hätte man es in der Tat nicht ausdrücken können.

An der Syker Erlenschule gibt es einige fußballbegeistere Schüler. Seit Jahren treffen sie sich regelmäßig im Rahmen einer AG und nehmen erfolgreich und mit viel Spaß an Turnieren teil. Auch in den Pausen spielen die Schülerinnen und Schüler gerne Fußball auf dem Bolzplatz der Erlenschule, um sich auf das nächste große Spiel vorzubereiten. Schade nur, dass dort nur ein Tor steht. So trat die Schülervertretung an Sven Mugge mit dem Wunsch nach einem zweiten, baugleichen Tor heran. Da das mit rund 1.200 Euro einen stolzen Preis hat, konnte die Anschaffung nicht so ohne weiteres getätigt werden. Anja Schulz von der Öffentlichkeitsarbeit der Lebenshilfe Syke hörte von dem Wunsch und überlegte, wie die Summe zusammenkommen könnte. Sie sprach Lutz Budelmann wegen einer Spendenaktion an, der sofort seine Unterstützung zusagte. Gemeinsam mit seinem Team hatte er eine tolle Idee: Und so kam es, dass in seinem Geschäft schon Anfang des Jahres der Startschuss im Rahmen der Ranzenpartys fiel. Eltern und Großeltern von Erstklässlern wurden auf die Aktion aufmerksam gemacht. Pro verkauftem Schulranzen spendete der Art-Creativ Fachmarkt fünf Euro für die Wunscherfüllung der Erlenschüler. „Kurz vor den Sommerferien erreichte uns die tolle Nachricht, dass die Summe für das fehlende Tor samt Verankerung angesammelt wurde – insgesamt 1.500 Euro. Wir freuen uns riesig“, so Sven Mugge. „Das ist wirklich der Wahnsinn, damit hätten wir nicht gerechnet“, ergänzten die Schülersprecher Justin und Nico stolz und machten gleichauf schon Pläne, wie das zukünftige Fußballfeld am besten aussehen könnte und wo die Tore aufgestellt werden sollten. Sie übergaben stellvertretend für alle Schüler und Mitarbeiter zwei Danke-Plakate an Lutz Budelmann, die sie gemeinsam mit anderen Schülern gestaltet hatten. Das zweite Tor wird in den nächsten Wochen aufgestellt. Die Fußballer der Erlenschule können es kaum erwarten, denn es stehen die nächsten Turniere an.

zurück zur Übersicht