Die Entwicklung derLebenshilfe Syke

1966 ... gründen 66 engagierte Eltern und Angehörige von Menschen mit geistiger Behinderung die „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind", Kreisvereinigung Grafschaft Hoya e. V.

1969 ... wird in Syke die erste staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte, die Erlenschule, errichtet.

1971 ... Gründung unserer zweiten staatlich anerkannten Tagesbildungsstätte Weserschule in Hoya, zusammen mit dem heilpädagogischen Kindergarten Tausendschön.

1973 ... eröffnen wir den heilpädagogischen und integrativen Kindergarten Kunterbunt in der La-Chartre-Straße in Syke.

1974 ... bauen wir ein neues Gebäude für unsere staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte Weserschule in Hoya – am heutigen Standort am Sonnenweg.

1975 ... gründet die Lebenshilfe Syke mit drei weiteren Gesellschaftern die Delme-Werkstätten gGmbH.

1984 ... wird die Erwachsenen-Rehabilitation für spätbehinderte Menschen gemeinsam mit dem Landkreis Diepholz ins Leben gerufen.

1986 ... beziehen 42 Bewohner unser erstes Wohnheim in Bassum.

1990 ... eröffnen wir für acht Bewohner eine Außenwohngruppe des Wohnheimes in der Bassumer Bahnhofstraße.

1993 ... wird der erste Schüler durch eine Schulassistenz der Lebenshilfe Syke betreut.

1996 ... wird der neu geschaffene integrative Kindergarten Regenbogenland in Syke-Barrien in Betrieb genommen.

1996 ... kam das Wohnheim Twistringen mit Platz für 22 Bewohner hinzu.

1996 ... haben wir unseren Namen geändert und heißen nun Lebenshilfe Syke e. V.

1997 ... eröffnen wir den neu erbauten integrativen Kindergarten Pusteblume an der Vechtaer Straße in Twistringen.

1998 ... eröffnen wir das Betreute Wohnen im Landkreis Diepholz.

2000 ... kann das lang erwartete Wohnheim Weyhe für 24 Bewohner ein neues Zuhause anbieten.

2001 ... im Februar können wir, nur ein Jahr nach dem Wohnheim Weyhe, in Stuhr unser viertes Wohnheim eröffnen; es bietet 30 Bewohnern ein zu Hause.

2003 ... die neue Außenwohngruppe Twistringen bietet ihren 9 Bewohnern ein sehenswertes Zuhause mit der Chance als Mensch mit Behinderungen ein hohes Maß an Selbstständigkeit zu erreichen.

2003 ... bezieht der Sprachheilkindergarten Zauberblume mit drei Gruppen ein eigenes Gebäude in Syke.

2004 ... erweitert die integrative Kindertagesstätte Pusteblume in Twistringen das Angebot durch eine Waldgruppe, die Waldmäuse.

2005 ... zieht der Kindergarten Kunterbunt innerhalb von Syke in ein neues Gebäude.

2006 ... Gründung der Freiwilligen Agentur (FWA).

2009 ... Ausgründung der Lebenshilfe Syke gemeinützige GmbH. Im Rahmen der Gesamtrechtsnachfolge tritt die neu gegründete gemeinützige GmbH in alle Rechte und Pflichten der Lebenshilfe Syke e. V. ein.

2014 ... erfolgt der Einzug in den neuen Wohnkomplex an der Schloßweide 12 in Syke – in 38 Wohneinheiten leben Menschen mit und ohne Behinderung unter einem Dach.

2019 ... kommt die neue Kindertagesstätte Farbenfroh in Syke hinzu.

2021 ... eröffnen wir unsere erste Kindertagesstätte in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen: die Kita Sonnenschein in Schwarme.

Unser Angebot im nördlichen Landkreis Diepholz und im nördlichen Landkreis Nienburg ist seit den Anfängen kontinuierlich gewachsen und wird sich auch weiterhin den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen bedarfsgerecht anpassen.

Zur Zeit betreuen wir mit über 700 Mitarbeitern täglich mehr als 1400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderungen.