23. September 2021Mitgliederversammlung 2021

Wiedergewählt! Die sieben Vorstandsmitglieder der Lebenshilfe Syke (von links): Dr. Andreas Salfer, Renate Heins-Hackfeld, Volker Meyer, Kerstin Maatz-Schmidt, Torsten Kaiser sowie der erste Vorsitzende Dr. Detlef Kayser und die zweite Vorsitzende Sandra Schwenke.

Alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt

Lebenshilfe Syke e.V. traf sich zur Mitgliederversammlung

Der Verein der Lebenshilfe Syke hat am Mittwochabend zur alljährlichen Mitgliederversammlung geladen. Wie schon im vergangenen Jahr kamen die Mitglieder in der Bewegungshalle der staatlich erkannten Tagesbildungsstätte Erlenschule zusammen, um coronabedingte Abstände und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Außerdem kam die 3G-Regelung zum Tragen.

Zu Beginn begrüßte der erste Vorsitzende des Vereins, Dr. Detlef Kayser, die anwesenden 23 der insgesamt 369 Mitglieder, Freunde und Förderer der Lebenshilfe Syke. Dank umfassender Hygienemaßnahmen und der Impfungen seien die Einrichtungen der Lebenshilfe Syke sehr gut durch die Pandemie gekommen: „Dafür möchte ich mich schon jetzt bei allen Beteiligten bedanken, die vielfach an ihre Grenzen gekommen sind. Mir sind erfreulicherweise keine schweren Verläufe bekannt“, so Kayser. Es seien im vergangenen Jahr jedoch sehr viele Aktivitäten der Pandemie zum Opfer gefallen. Nun hoffen alle Beteiligten auf ein Stattfinden der Lebenshilfe-Weihnachtsmärkte, die immer wieder ein Highlight zum Jahresende darstellen.

Personelle Veränderungen

Personelle Veränderungen gab es im letzten Jahr einige: Das Wohnheim Bassum hatte zuletzt ein paar Wechsel in der Leitung zu verkraften. Daniela Warnke, ursprünglich Leiterin des Wohnheims Twistringen, ist in die Bresche gesprungen und hat die Leitung in Bassum übernommen. Da sie sich aktuell in Mutterschutz befindet, übernimmt vorübergehend Stellvertreter Hendrik Wolf in Zusammenarbeit mit Bereichsleiter Carsten Thäsler ihre Position. Wiebke Wachendorf hat die Leitung des Wohnheims in Twistringen übernommen. Und in der Kindertagesstätte Regenbogenland in Barrien ist seit Anfang September Jana Sengstake als Leiterin im Einsatz. Sie vertritt Kirsten Göbber während der Elternzeit.

„Auch die Lebenshilfe Syke ist vom Fachkräftemangel betroffen“, erzählt Kayser weiter. Das spüre man insbesondere beim hohen Bedarf an Schulassistenzen, aber auch die anderen Einrichtungen seinen alle sehr gut belegt, insbesondere die Tagesbildungsstätten haben zum neuen Schuljahr wieder viele neue Schülerinnen und Schüler aufgenommen.

Hier knüpfte Geschäftsführer Volker Hinte an, der den anwesenden Mitgliedern die Jahresabschlüsse 2020 vorstellte: Die dynamische Entwicklung der Lebenshilfe Syke setzte sich auch im Corona-Jahr 2020 fort. Insbesondere die staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte Erlenschule und der Schulassistenzdienst verzeichneten, wie schon im Vorjahr, weitere Auslastungszuwächse. „Außerdem trug der ganzjährige Betrieb der im Sommer 2019 eröffneten Kindertagesstätte Farbenfroh in Syke zur Erhöhung der Entgelterträge bei, ebenso wie die Umstellung der Leistungsabrechnung für die Wohnversorgung“, erklärte Hinte. Durch das Bundesteilhabegesetz wurden zum 01.01.2020 bisherige Entgeltpauschalen durch die Abrechnung individuell ermittelter Kostensätze ersetzt. Auf der Aufwandsseite schlugen vor allem gestiegene Personalkosten zu Buche, die wachstumsbedingt durch die gestiegene Zahl an Mitarbeitenden begründet waren.

Kräftig investiert hat die Lebenshilfe vor allem in den Bau der neuen Kindertagesstätte in Schwarme in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Hier flossen im Berichtsjahr rund 1 Mio. Euro in das Bauprojekt, dessen Investitionssumme nach Fertigstellung und Inbetriebnahme im Sommer 2021 rund 3 Mio. Euro beträgt. „Da ich Anfang 2020 aufgrund der Ereignisse allen Grund hatte, daran zu zweifeln, bin ich dankbar und erleichtert, dass wir das Wirtschaftsjahr 2020 trotz allem am Ende mit einem positiven Betriebsergebnis abschließen konnten“, äußerte sich der Geschäftsführer.

Ehrung der Mitglieder

Anschließend wurde der anwesende Herbert Singer für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Er selbst war von 1971 bis 1989 erster hauptamtlicher Geschäftsführer der Lebenshilfe Syke.  Ebenfalls 50 Jahre im Verein, jedoch nicht anwesend waren: Gisela Biermann, Erika Ahrens, Lisa Labbus, Annemarie Habben, Heinz Köster, Horst Brümmer und Alfred Schütte. Immerhin 25 Jahre sind inzwischen auch Ute Mühlenbruch, Brigitte Halle und Martin Rieckhoff, ebenfalls alle drei nicht anwesend, im Verein.

Neben der Wahl des zweiten Kassenprüfers stand in diesem Jahr auch die Wahl des Vorstandes an. Alle sieben Mitglieder haben sich für die kommenden drei Jahre wieder aufstellen lassen. Dr. Detlef Kayser, die zweite Vorsitzende Sandra Schwenke sowie die fünf Beiräte Renate Heins-Hackfeld, Dr. Andreas Salfer, Thorsten Kaiser, Kerstin Maatz-Schmidt und Volker Meyer wurden nahezu einstimmig wiedergewählt.

Zum Abschluss stand ein Bildervortrag zur neuen Kindertagesstätte Sonnenschein in Schwarme auf dem Programm. Kita-Leiter Patrick Kühn und Bereichsleiterin Sandra Sonnemann zeigten den Mitgliedern die Entwicklung der neuen Kita – von der Grundsteinlegung bis zur Eröffnung – auf zahlreichen Fotos und berichteten über die Eigenschaften und Besonderheiten der neuen Einrichtung, die seit Anfang August eröffnet ist. Die Einweihungsfeier der Kita soll voraussichtlich Anfang November stattfinden.

zurück zur Übersicht