31. Januar 2022Neue Einrichtungsleitung
im FED

Silke Imgram kam als Quereinsteigerin zur Lebenshilfe Syke und bewies bei der Bewältigung der verschiedenen Anforderungen und Voraussetzung sehr viel Engagement und Willensstärke.

Silke Imgram ist neue FED-Leitung

Hallo, mein Name ist Silke Imgram, ich bin 53 Jahre alt und lebe in Weyhe-Leeste. Zu mir gehören meine zwei erwachsenen Söhne Nils und Sven, die inzwischen schon lange ihren eigenen Weg gehen, mein Partner Michael und unser Hund Poohy.

Meine Geschichte bei der Lebenshilfe Syke begann 2011 mit einem Nebenjob im Familienentlastenden Dienst. Das war für mich erstmal ganz neu, weil ich aus dem kaufmännischen Bereich kam. Die Arbeit mit Menschen mit Behinderung hat mir im Laufe der Zeit jedoch so gut gefallen, dass ich im Januar 2014 als Quereinsteigerin ganz zur Lebenshilfe Syke gewechselt bin.

Ich fing an als Gruppenhelferin im Wohnheim Bassum zu arbeiten. Die Arbeit dort hat mir schnell gezeigt, dass ich beruflich endlich angekommen bin und mein Wunsch nach mehr Verantwortung und Fachwissen wuchs. So kam es dazu, dass ich 2017 eine Ausbildung als Heilerziehungspflegerin an der Akademie für Rehaberufe in Wildeshausen begonnen und 2020 erfolgreich abgeschlossen habe. Vielen Dank nochmal an die Lebenshilfe Syke, die mir das ermöglicht und mich dabei unterstützt hat.

Anfang 2021 habe ich den Entschluss gefasst, mich als stellvertretende Leitung im Familienentlastenden Dienst zu bewerben. Ich war mir sicher, dass mir diese Aufgabe gut gefallen wird, auch wenn es nicht leicht war, das Wohnheim zu verlassen. Die Bewohner und Mitarbeiter waren mir im Laufe der Jahre sehr ans Herz gewachsen.

Am 10. Januar 2022 habe ich nun die Leitung des Familienentlastenden Dienstes übernommen. Zusammen mit einem tollen und motivierten Team möchte ich in Zukunft dafür sorgen, dass Familien von Menschen mit Behinderung stunden- und tageweise entlastet werden, um neue Kraft zu tanken, Dingen des Alltags nachzugehen oder einfach mal wegzufahren. Immer mit dem Wissen, dass ihre Angehörigen gut versorgt sind.

Silke Imgram

Alles Gute!

Wir sind beeindruckt über den Werdegang von Silke Imgram, die ohne Ausbildung als Quereinsteigerin zu uns kam und bei der Bewältigung der verschiedenen Anforderungen und Voraussetzung sehr viel Engagement und Willensstärke bewies. Über verschiedene Stationen in der Lebenshilfe Syke hat sie es innerhalb weniger Jahre geschafft, sich die Kompetenz und das Wissen anzueignen, um eine Einrichtung wie unseren Familienentlastenden Dienst zu leiten. Wir wünschen ihr dabei alles Gute sowie viel Spaß an den neuen Aufgaben und Herausforderungen.

zurück zur Übersicht