14. Juni 2022Dein Freiwilligendienst in unserer Weserschule

Du bist ebenfalls interessiert, einen Freiwilligendienst zu absolvieren? Dann bewirb dich jetzt!

Dein Freiwilligendienst in der Weserschule Hoya

Die staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte Weserschule Hoya beschult Kinder und Jugendliche mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung (Förderbedarf Geistige Entwicklung). Die Weserschule ist aber auch Anlaufstelle für junge Erwachsene, die nach ihrem Schulabschluss erste Berufserfahrung im sozialen/pädagogischen Bereich, berufliche Orientierung oder einfach eine Auszeit zwischen Schule und Studium oder Berufsausbildung  suchen – nämlich im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder Bundesfeiwilligendienst (BFD).

Jährlich nimmt die Weserschule bis zu 6 Freiwilligendienstleistende auf. Sie unterstützen uns in der Beschulung der Schüler, besonders in der Betreuung eines einzelner Schülers mit besonderem Förderbedarf. Im Rahmen des Vorstellungsgesprächs und des anschließenden Probetages loten wir die Qualifikationen eines jeden Freiwilligendienstleistenden aus und planen den späteren Einsatz in einer Klasse.

Jana Ostermann, Vertrauensperson der FSJler, sieht im FSJ ein Geben und Nehmen und hebt die persönliche Entwicklung unsere jungen Mitarbeiter hervor. „Viele kommen zu uns und haben sich vielleicht kaum praktischen Vorerfahrungen. Bei ganz vielen sehe ich zum Ende ihres FSJs eine starke Entwicklung ihrer Persönlichkeit. Sie bauen Berührungsängste ab, werden selbstständiger und unglaublich selbstbewusst. Nach der ersten Zeit der Eingewöhnung und Einarbeitung  sind sie so gut im Schulalltag integriert, dass es wirklich schwerfällt, sie wieder gehen zu lassen.“ Einige bleiben uns erhalten, beginnen nach dem Freiwilligen Jahr eine Ausbildung zum Erzieher oder Heilerziehungspfleger. Letzteres sowie ein berufsbegleitendes Studium Soziale Arbeit sind dann auch in der Lebenshilfe Syke möglich.

Catrin Clasen, Einrichtungsleiterin der staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte Weserschule in Hoya, freut sich immer wieder auf die neuen Jahrgänge. „Ich bin schon ganz gespannt auf den Input, den unsere neuen Freiwilligendienstleistenden mit ihren Berufswünschen in die Schule bringen.“ So konnten bereits diverse Projekte auf die Beine gestellt werden, wie das Musikvideo mit den Meilentauchern. Auch lobt Catrin Clasen die Lebendigkeit und Unbeschwertheit, die Einzug halten mit der Einstellung neuer junger Freiwilligendienstleistender. „Sie schaffen eine gute Verbindung zwischen Mitarbeitern und Schülern. Sie bringen einfach Leben in die Schule."

Lilli Krompholz absolviert noch bis zum Sommer ihr FSJ in der Weserschule. Ihre Hauptaufgabe liegt in der Begleitung einzelner Schüler durch den Schultag. „Besonders gut finde ich hier, dass ich viel Verantwortung übernehmen kann. Ich bin als FSJlerin meinen Kollegen gleichgestellt. Ich kann meine Ideen einbringen. Das gibt mir ein gutes Gefühl. Ganz anders als noch in der Schule." Lilli scheint begeistert zu sein.

Interesse geweckt?

Dann informiere dich hier und bewirb dich über das beigefügte Bewerbungsformular oder bequem per E-Mail. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Fakten zum Freiwilligen Sozialen Jahr

  • Träger: IJGD
  • Ansprechpartnerin: Angelina Kloos, Lebenshilfe Syke
  • Fortbildung: 5 Wochen Seminare
  • Beginn: Nach den Sommerferien, Dauer: 12 Monate
  • Taschengeld einschl. Verpflegungsgeld: Ca. 550 Euro monatlich
  • Urlaubsanspruch: 30 Tage zzgl. Sonderurlaub für Vorstellungsgespräche

Fakten zum Bundesfreiwilligendienst

  • Träger: Paritätischer Dienst
  • Ansprechpartnerin: Angelina Kloos, Lebenshilfe Syke
  • Fortbildung: 5 Wochen Seminare
  • Beginn: nach den Sommerferien, Dauer: 12 Monate
  • Taschengeld: Ca. 550 Euro monatlich
  • Urlaubsanspruch: 30 Tage zzgl. Sonderurlaub für Vorstellungsgespräche

zurück zur Übersicht